VAULT4MOREs

 Startseite / Projekte / VAULT4MOREs

VAULT4MOREs

Soziale Inklusion am Rücken der Pferde - Heilpädagogisches Gruppenvoltigieren mit sozial-emotional benachteiligten Kindern und Jugendlichen.

Datum2016/2017 Ihre HilfeJetzt spenden

 

 

Eine ganzheitliche Sporttherapie in vier Stufen: Damit verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche ihre in der pferdegestützten Einzeltherapie erlangten Fähigkeiten (Stufe l: sich seiner eigene Emotionen bewusst sein) zu ihrer persönlichen emotionalen Intelligenz (Stufe 2: über Emotionen kommunizieren, Empathie und die Fähigkeit zur Selbstwirksamkeit) steigern zu können ist die Gruppe, ähnliche der Familie, als kleinst mögliche Gemeinschaft, eine ideale Möglichkeit emotionale Beziehungsinhalte zu trainieren.

 

Die Voltigiergruppe, gesehen als „beschützter" Raum, ermöglicht den beeinträchtigten Kindern im Zuge ihrer sportlichen Aktivität, nämlich im Rahmen des Trainings, die Entwicklung ihrer sozialen Kompetenz (Stufe 3: sich verständlich machen, anderen zuhören, offen sich mit anderen auseinanderzusetzen, sich anpassen, angemessenes Verhalten in gruppendynamischen Prozessen). In dieser Phase wird die Zugehörigkeit zu einem „gemeinsamen Ganzen" gestärkt, was den ersten Schritt Richtung soziale Inklusion bedeutet. Als Teil einer Gruppe treten diese benachteiligten Kinder und Jugendliche bei breitensportlichen Voltigierveranstaltungen und Turnieren in Kontakt mit der „Außenwelt".

 

Je nach Therapiefortschritt ist es dann den Aktiven überlassen inwieweit sie den Schritt in die „offene" Gemeinschaft wagen (Stufe 4: Stärken der Zugehörigkeit, Vertrauen in die Gruppengemeinschaft, soziale Inklusion durch Interaktion mit anderen Gruppen und Teilnehmern). Somit fördert dieses Projekt mit Hilfe des Pferdesports die gesellschaftliche Lücke zwischen Therapie und sozialer Inklusion zu schließen. 

 

 

 

Der übergeordnete Zweck unserer Bemühungen ist die Inklusion von benachteiligten jungen Menschen in unsere Gesellschaft.

 

 

Am 5. Nov 2015 machte sich Franz Klammer, in der Funktion als Vorstands- und Academy Mitglied der Laureus Sport for Good Foundation Germany Austria und Frau Carina Brunner, Managerin Projekte und Evaluation für Laureus Sport for Good Foundation vor Ort ein Bild über unser eingereichtes Projekt Vault4More. Beide machten bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen und natürlich auch auf dem Pferderücken eine tolle Figur.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2014 Therapie & Integration in Kärnten | All Rights Reserved | Impressum | Designed by Werbereich OG